Angespielt…

EXIT „Die drei ??? Das Haus der Rätsel“

Wir haben uns das erste ???-Escape-Room-Spiel aus der „EXIT-Serie“ mal ein wenig genauer angeschaut. Wer so wie wir noch nie ein „EXIT-Escape-Room-Spiel“ in der Hand hatte, geschweige denn gespielt hat, wird vielleicht nicht sofort wissen was ihn genau erwartet. Also…

Worum geht es?
Eine mysteriöse Einladung der drei ??? führt euch zu einem Haus voller Rätsel. Doch als ihr ankommt findet ihr alles verlassen vor. Mit einem Knall fällt die Eingangstür hinter euch zu. Ihr seid eingeschlossen! Was ist hier los? Wo sind Justus, Peter und Bob? Ein spezialgelagerter Sonderfall!

Wir haben das Spiel mit unserem fast zehn Jahre alten Sohn gespielt, moralisch unterstützt von unserer treuen Rezensentin Linda… die EXIT-Spiele haben unterschiedliche Level. Das Haus der Rätsel fällt in die Kategorie „Einsteiger-Level“, was uns sehr entgegen kam. Die Rätsel sind alle unterschiedlich, machen Spaß und nach unserem Eindruck steigerte sich der Schwierigkeitsgrad von Rätsel zu Rätsel ein wenig. Man braucht wirklich ALLES um alle Rätsel erfolgreich zu lösen, also auch den Spielkarton. Die Aufgaben sind nicht zu schwer und alle ohne allzu großen Aufwand lösbar, lediglich bei einer Frage haben wir uns einen kleinen

Hinweis geholt. Die Möglichkeit sich zur Not Hilfe durch den einen oder anderen Tipp zu holen, hat uns sehr gut gefallen und ist gerade für jüngere Spieler eine tolle Sache um nicht den Spaß am rätseln zu verlieren. Allzu schnell sollte man allerdings nicht zur Lösungshilfe greifen. 😉 Gerade das gemeinsame tüfteln um auf die richtige Lösung zu kommen hat uns besonders viel Freude bereitet. Ein bisschen schade ist es, dass das Spiel nur einmal gespielt werden kann, da Teile des Spielmaterials beschrieben, gefaltet oder sogar zerschnitten werden müssen um das entsprechende Rätsel zu lösen.

Fazit: Wir hatten sehr viel Spaß beim gemeinsamen knobeln, unser Sohn war voller Begeisterung mit dabei, insofern ist die Altersangabe (ab 10+) aus unserer Sicht genau richtig, wobei wir ehrlicher Weise gestehen müssen, dass er bei einigen Aufgaben vor seinen Eltern die richtige Idee hatte, was den Spielspaß durchgehend hoch hielt. Da es unser erstes Escape-Room-Spiel war und wir es mit unserem Sohn zusammen gespielt haben, haben wir uns im Vorfeld kein Zeitlimit gesetzt. Am Ende haben wir nicht ganz 1 ½ Stunden gebraucht um das Haus der Rätsel wieder erfolgreich zu verlassen. Wir hatten einen sehr vergnüglichen Nachmittag! Von uns gibt es eine ganz klare Spielempfehlung! 🙂
Eure Escape-Linda 😉